Mitarbeiter erzählen

Sag mal … was ist eigentlich das Beste an deinem Job? Diese und ein paar andere Fragen haben wir einigen Kolleginnen und Kollegen gestellt.

Wer sich eine Hollywoodschaukel wünscht, wer der Tetris-King ist, wer immer (wirklich immer!) einen Plan B hat, wer unsere Chefs mit Bäumen vergleicht und wer nur hart an einer Karriere als Popstar vorbeigeschrammt ist, erfahren Sie hier.

 

Jahrgang: 1970

Einstiegsjahr: 2000 & 2014

Was wolltest du werden, als du Kind warst?
Erfinder

Womit hast du dein erstes Geld verdient?
Mit Einsen schreiben und als Nachtwächter

Dein Lieblingswort? Lagerregal

Was mögen deine Kollegen an dir?
Dass man sich auf mich verlassen kann.

Was magst du an deinen Kollegen?
Dass sie mit mir an einem Strang ziehen.

Wie würdest du die vergangenen Jahre bei uns beschreiben?
Dynamisch und abwechslungsreich.

Was kannst du am aller-, allerbesten?
Rumspinnen.

Was magst du am meisten an deinem Job?
Dass ich viele kreative Freiräume habe und neue Sachen ausprobieren kann.

Was magst du nicht so sehr, machst es aber trotzdem immer wieder?
Auf die Umsetzung von neuen Projekten warten.

Welches Ereignis aus den letzten Jahren wirst du bestimmt nicht vergessen?
Die letzte Weihnachtsfeier.

Welchen Ratschlag gibst du Bewerbern bei uns?
Richte Dich darauf ein, dass Du länger hier bleiben wirst, als Du jetzt denkst. 😉

Was man noch erfinden müsste:
Eine Maschine, mit der man zeitgleich an mehreren Orten sein kann.

Was man bei uns dringend anschaffen müsste:
Einen Aston Martin als Poolfahrzeug.

Wenn unsere Geschäftsführung ein Tier oder eine Pflanze wäre – welche(s) und warum?
Eine Krake – sehr schlau und 8 Arme, mit denen man überall hands-on mitmischen kann.

Früher dachte ich, dass … man sein Schicksal selbst in der Hand hat.
Heute weiß ich, Erfolg hat auch viel mit Glück zu tun.

Jahrgang: 1983
Einstiegsjahr: 2008
Erster Job bei OnGoingMedia: Praktikant QA
Was wolltest du werden, als du Kind warst?
Geheimagent oder Clown
Womit hast du dein erstes Geld verdient?
Kellnern
Dein Lieblingswort?
Wumpe (“Is mir doch wumpe”)
Was mögen deine Kollegen an dir:
Gelassenheit
Was magst du an deinen Kollegen?
Offen, freundlich, hilfsbereit.
Wie bist du damals zu uns gekommen?
Ich hab nach dem Studium in Lübeck eine Praktikumsstelle in Hamburg gesucht.
Wie würdest du die vergangenen Jahre bei uns beschreiben?
Spannend, abwechslungsreich, interessant!
Was kannst du am aller-, allerbesten?
In Tetris (2 Spieler, gegeneinander) hat mich noch keiner besiegt.
Was magst du am meisten an deinem Job?
Viel Handlungsspielraum und Möglichkeiten mich einzubringen.
Was magst du nicht so sehr, machst es aber trotzdem immer wieder?
Ich finde Unpünktlichkeit unhöflich und störend. Alle paar Wochen komme ich trotzdem zu spät zum Daily…
Welches Ereignis aus den letzten Jahren wirst du bestimmt nicht vergessen?
Während der Weihnachtsfeier einen schlimmen Bug fixen – ich war nicht mehr ganz nüchtern…
Welchen Ratschlag gibst du Bewerbern bei uns?
Sei neugierig und guck auch mal über den Tellerrand (z.B. zu anderen Kollegen/Abteilungen). Stell Fragen und hör nie auf zu lernen.
Was man noch erfinden müsste:
Smartphones, die auch bei gleißender Sonne noch lesbar sind.
Was man bei uns dringend anschaffen müsste:
Schönes Sportgerät (welches ich 2 Mal nutzen und mich danach in Ausreden flüchten würde).

Jahrgang: 1967
Einstiegsjahr: 1997
Womit hast du dein erstes Geld verdient?
Ich habe Einladungen für einen Veranstalter verschickt.
Dein Lieblingswort:
Es gibt da einen „Plan B“.
Was mögen deine Kollegen an dir?
Freundlich, hilfsbereit, immer ein offenes Ohr.
Was magst du an deinen Kollegen?
Kollegial, freundlich. Wir arbeiten zusammen und nicht gegeneinander.
Was kannst du am aller-, allerbesten?
Organisieren.
Was magst du am meisten an deinem Job?
In meiner Funktion als Büroleiterin von allem etwas in der Firma mitzubekommen und mitgestalten zu können.
Was magst du nicht so sehr, machst es aber trotzdem immer wieder?
Leergut sortieren.
Welchen Ratschlag gibst du Bewerbern bei uns?
Es lohnt sich, sich bei OnGoingMedia zu bewerben. Wir sind wirklich ein sehr netter Haufen.
Was man noch erfinden müsste:
Nach internen Meetings müssten sich die Stühle von alleine wieder an den Tisch stellen.
Was müsste man bei uns noch dringend anschaffen?
Nichts, denn wir haben alles.

Früher dachte ich: Als Azubi sollte man den Mund halten.
Heute weiß ich: Eine gute Zusammenarbeit kann nur stattfinden, wenn man sich regelmäßig austauscht, sich im Dialog befindet.

Jahrgang: 1959
Einstiegsjahr: 1998
Erster Job bei uns: Leiter Produktion
Womit hast du dein erstes Geld verdient?
(Werbe-) Zettel austragen
Dein Lieblingswort:
Danke
Das mögen deine Kollegen an dir:
Verlässlichkeit
Was magst du an deinen Kollegen?
Hilfsbereitschaft
Wie bist du damals zu uns gekommen?
Ursprünglich hatte ich mich 1998 auf eine Tätigkeit als Systemadministrator beworben. Stattdessen wurde ich überzeugt, die Position des Leiters IT-Operations für Lotterie-Produkte zu übernehmen. Seinerzeit war das eine völlig neuartige und herausfordernde Aufgabenstellung, die freien Gestaltungsraum und eine besondere Verantwortung bot. Das überzeugte mich und ich bin immer noch dabei.
Wie würdest du die vergangenen 17 Jahre bei uns beschreiben?
Spannend!!
Was kannst du am aller-, allerbesten?
Meinen Job
Was magst du am meisten an deinem Job?
Steigende Jackpots
Was magst du nicht so sehr, machst es aber trotzdem immer wieder?
Nächtliches Arbeiten …
Welchen Ratschlag gibst du Bewerbern bei uns?
Glücksspiel(e) verstehen und mögen
Wenn unsere Geschäftsführung ein Tier oder eine Pflanze wäre – welche(s) und warum?
Bäume, weil die nicht so schnell umzuwehen sind

Früher dachte ich, ich mache mal eine Weile den Job.
Heute weiß ich, bis zur Rente will ich mindestens bleiben …

Jahrgang: 2008
Einstiegsjahr: 2013
Womit hast du dein erstes Leckerli verdient?
Mit „Sitz“-Machen. Lieber das Leckerli im Maul als die Ente auf dem Dach.
Dein Lieblingswort:
Chhhrrrrrrr…
Was mögen deine Kollegen an dir?
Meine Ausgeglichenheit.
Was magst du an deinen Kollegen?
Ihre Mülleimer.
Wie würdest du die vergangenen sechs Jahre bei uns beschreiben?
Gemütlich.
Was kannst du am aller-, allerbesten?
Schlafen. Zwischendurch die Lage checken. Contenance! Es sei denn, Frauchen geht aufs Klo.
Was magst du nicht so sehr, machst es aber trotzdem immer wieder?
Vor dem Damenklo herumsitzen.
Was man noch erfinden müsste:
Eine Maschine, die den Elbstrand in der Mittagspause direkt vor die Bürotür beamt.
Welches Ereignis aus den letzten Jahren wirst du bestimmt nicht vergessen?
Meine Tätigkeit als Maskottchen und Orakel bei der WM 2014
Was magst du am meisten an deinem Job?
Den Teppich (besonders den im Marketing-Büro)
Was müsste man bei uns noch dringend anschaffen?
Eine Hunde-Hollywoodschaukel. Angemessen. Wuff.

Jahrgang: 1973
Einstiegsjahr: 2003
Erster Job bei uns: Content Managerin
Was wolltest du werden, als du Kind warst?
Tierärztin natürlich. Ist doch klar. Und Nena.
Womit hast du dein erstes Geld verdient?
Mit Kirchenglocken-Anstellen und Reisfegen bei Hochzeiten. Nie wieder so viele schreckliche Polyesterkleider und Männer in grellen Spenzer-Jäckchen gesehen.
Dein Lieblingswort?
Heilandsblitz!
Was mögen deine Kollegen an dir:
Dass ich gut zuhören kann.
Was magst du an deinen Kollegen?
Nichts. Meine Kollegen sind alle doof! Nein, im Ernst: ich habe selten Unternehmen erlebt, in denen so konstruktiv, auf fachlich hohem Niveau und gleichzeitig familiär, unaufgeregt und freundschaftlich zusammengearbeitet wurde. Und meine Kollegen sind einfach toll, jeder auf seine Art.
Wie bist du damals zu uns gekommen?
Ich war vorher viele Jahre beim Radio und habe dort alles „hinter den Kulissen“ gemanagt, also Werbung, PR, Online und Events verantwortet. Der Onlinebereich hat mich am meisten gereizt.
Wie würdest du die vergangenen Jahre bei uns beschreiben?
Ich habe in inzwischen 15 Jahren bei uns einiges erlebt und gemacht. Auch in Zeiten der Familiengründung bin ich nie ganz ausgestiegen, sondern hatte immer die Möglichkeit, individuelle Lösungen zu finden und neue Chancen zu ergreifen. Inhaltlich war und ist es immer aufregend.
Was kannst du am aller-, allerbesten?
Zuhören, analysieren und reden. Und Steaks grillen.
Was magst du am meisten an deinem Job?
Ich mag generell Menschen und alles, war damit im beruflichen und privaten Alltag verbunden ist. Daher mag ich einfach meinen gesamten Job sehr.
Was magst du nicht so sehr, machst es aber trotzdem immer wieder?
Ablage machen.
Welches Ereignis aus den letzten Jahren wirst du bestimmt nicht vergessen?
Oh, da gibt es einiges … aber ein besonders skurriles Erlebnis hatte ich einmal auf einer Aktionärsversammlung, als ein Kleinaktionär angefangen hat, vor aller Augen die verbliebenen Buffet-Snacks in mitgebrachten (riesigen) Tupperschalen zu verstauen. Leute gibt’s!
Welchen Ratschlag gibst du Bewerbern bei uns?
Sei du selbst, hab keine Angst, zeig dich gern als ganzer Mensch – und frag alles, was du wissen möchtest. Oder frag mich vorher.
Was man noch erfinden müsste:
Eine Wäsche-Zusammenleg- und IndenSchrankräum-Maschine.
Was man bei uns dringend anschaffen müsste:
Einen Strandkorb für unsere Terrasse. Naja – nicht irre dringend, aber nett wär’s schon.

Früher dachte ich, was machen diese Personaltanten nur den ganzen Tag?!
Heute weiß ich es besser.
Profil von Verena Voigt auf LinkedIn anzeigen